Poolroboter gegen Algen: Das sind die 3 besten in 2021

Wenn der Pool Boden grün wird, dann ist dieser mit großer Wahrscheinlichkeit durch Algen befallen. Kann ein Poolroboter gegen Algen eingesetzt werden und reicht der Poolroboter aus, um die grünen Algen dauerhaft zu entfernen?

Ein Poolroboter mit aktiv rotierenden PVC Bürsten kann gegen Algen im Pool eingesetzt werden. Die Bürsten lösen die Algen vom Boden und den Wänden und werden direkt in den Filterkorb vom Poolroboter aufgesaugt. Empfehlenswert ist ein Poolroboter mit einem Feinfilter von 50 µ.

In diesem Artikel erfahren Sie alles darüber wie Sie mit einem Poolroboter gegen Algen am Boden und an den Wänden vorgehen können und worauf zu achten ist.

Empfohlener Poolroboter gegen Algen

Dolphin e25 Test

Poolreinigung: Gründliche Poolreinigung mit extra Feinfilter für Algen.
Qualität: Viel Hartplastik, aber sehr robust.
Bedienung: Manuelle Steuerung und Timer-Funktion für 1 Woche.
Preis: Guter und relativ günstiger Poolroboter gegen Algen.

Uns gefällt

  • Mitgelieferter Feinfilter von 50 µ und 100 µ
  • Eine extra Timer-Funktion
  • Befreit den Pool zuverlässig von Algen

Uns gefällt nicht

  • Die Timer-Funktion hält immer nur 1 Woche

Zusammenfassung: Der Dolphin E25 Poolroboter gehört zu den besten Poolroboter den Sie gegen Algen im Pool einsetzen können.

Dieser Poolroboter von Maytronics ist vergleichsweise günstiger als die Konkurrenz und zudem sehr gründlich und zuverlässig für die Reinigung von Boden und Wände.

In unserem Testbericht über den Poolroboter Dolphin E25 finden Sie weitere Informationen.

Alternativ können Sie sich den Dolphin E25 direkt im online Shop anschauen.

Dolphin E25 bei Amazon kaufen

Der aktuelle Preis beträgt ca. 899 Euro zzgl. Versand

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie.

Der Dolphin E25 ist unsere persönliche Empfehlung für einen Poolroboter gegen Algen.

Natürlich existieren aber auch weitere Poolroboter die gegen Algen eingesetzt werden können.

Weitere Poolroboter die sich gegen Algen im Pool eignen:

  1. Der Poolroboter für Boden, Wände und Treppen: Dolphin S300i Poolroboter
  2. Ein günstiger Poolroboter als Alternative: Poolreiniger Power 4.0

Über die Links finden Sie direkt den jeweiligen Testbericht auf unserer Seite.

Weitere Poolroboter können Sie auch in unserem großen Poolroboter Test miteinander vergleichen – Folgen Sie dazu einfach dem Link.

Welche Poolroboter eignen sich gegen Algen?

Nicht jeder Poolroboter eignet sich dazu um Algen vom Boden und den Wänden zu entfernen.

Damit ein Poolroboter Algen vom Boden lösen kann, muss eine entsprechende Leistung vorhanden sein.

Die benötigte Leistung haben in der Regel nur elektrische Poolroboter mit Kabel. Hier erübrigt sich die Frage ob Sie einen Poolroboter mit Akku oder Kabel kaufen sollten.

Echte Poolroboter gegen Algen haben mindestens eine aktiv rotierende Bürste an der Front – idealerweise sind zwei Bürsten vorhanden.

Hierbei spielt es kaum eine Rolle ob die Bürste aus PVC oder aus PVA besteht.

Wichtig ist nur das Endergebnis der Poolreinigung, die unserer Erfahrung nach bei jedem Saugroboter unterschiedlich ausfällt.

Günstige Poolroboter unter 500 Euro besitzen meistens keine aktiven Bürsten.

Lediglich sind hier oftmals einfache Borsten am Boden des Poolroboter montiert mit dem der Pool nicht geschrubbt, sondern nur gefegt wird.

Das reicht aber nicht aus um hartnäckige Ablagerungen wie z.B. grüne Algen zu lösen.

Jeder der was anderes behauptet, ist nicht vom Fach!

Achten Sie also vor dem Kauf Ihres neuen Poolroboter, dass dieser mit aktiv rotierenden Bürsten ausgestattet ist.

In unserer Poolroboter Kaufberatung können Sie dazu weitere Informationen nachlesen.

So funktioniert der Poolroboter gegen Algen im Pool

Wir haben bereits erwähnt, dass die besten Poolroboter gegen Algen solche sind, die über ein Stromkabel betrieben werden.

Die meisten Poolroboter mit Akku oder die über eine Sandfilteranlage betrieben werden, besitzen über keine Bürsten und entfallen deswegen bei der Auswahl.

Lediglich der Zodiac MX8 würde sich als hydraulischer Poolroboter gegen Algen eignen.

Kommen wir jedoch darauf zurück wie der Poolroboter funktioniert um die Algen im Pool zu bekämpfen.

Nachdem der elektrische Poolroboter an das Stromnetz angeschlossen wurde, wird zunächst ein passender Reinigungszyklus ausgewählt.

Die meisten Poolroboter haben fest vorgegebene Reinigungszyklen – moderne Modelle sind individuell programmierbar, kosten aber auch mehr.

In der Regel durchlaufen die Poolroboter einen Zyklus von 90 Minuten, der oftmals ausreicht um einen 7 m langen Pool komplett zu reinigen.

Dabei läuft der Poolroboter nach dem Zufalls-Prinzip den Pool ab und schrubbt mit den aktiv rotierenden Bürsten die Ablagerungen.

Zeitgleich werden die gelösten Algen in den integrierten Filterkorb durch die Saugöffnung am Boden des Poolroboter eingesaugt.

Natürlich werden bei der Poolreinigung auch jegliche andere Fremdstoffe wie z.B. Laub, Insekten oder Sand aus dem Pool entfernt.

Da Algen als feiner Schmutz gelten, sollte die Dichte vom Filterkorb am besten 50 µ betragen – 100 µ würde auch noch ausreichen.

Je nach Modell kann der Poolroboter entweder nur den Boden reinigen oder auch die Wände bis hoch zur Wasserlinie schrubben, an der sich viele Ablagerungen bilden.

Dazu erfahren Sie im nächsten Kapitel mehr.

Algen nur am Boden: Wie bekommt man sie aus dem Pool?

Sofern die Wasseraufbereitung im Pool stimmt, sollten sich kaum Algen bilden.

Jedoch kann es vorkommen, dass das Wasser am Pool Boden nicht richtig zirkuliert und so nur der Pool Boden von Algen befallen ist.

Wenn Sie feststellen, dass die grünen Algen überwiegend am Pool Boden wachsen, dann reicht Ihnen vielleicht auch nur ein Bodenreiniger aus?

Wir empfehlen zwar grundsätzlich einen Poolroboter für Wand und Boden zu nehmen, aber manchmal ist so ein Modell nicht zwingend notwendig.

So ein Poolroboter ist u.a. der Dolphin E10. Über den Link finden Sie zu diesem Bodenreiniger unseren ausführlichen Testbericht.

Das Beste daran ist, dass Poolroboter nur für die Reinigung des Pool Boden günstiger sind.

Wie wird der Poolroboter nach dem Einsatz gereinigt?

Nach jedem Einsatz sollte der Poolroboter gereinigt werden.

Besonders nachdem ein schwer durch Algen befallener Pool abgesaugt wurde, sollten Sie die Poolroboter Reinigung nicht vernachlässigen.

Dazu reicht es aus, wenn Sie den Poolroboter zunächst vorsichtig mit dem Stromkabel an den Beckenrand ziehen, aus dem Wasser heben und anschließend den Filterkorb entnehmen.

Der Filter wird dann einfach mit etwas Wasser aus dem Gartenschlauch abgespült.

Warten Sie nicht zu lange mit der Reinigung des Poolroboter, denn durch die Algen kann der Filter verstopfen und die Reinigungsleistung des Pool-Reinigungsroboters beeinflussen.

Reicht ein Poolroboter gegen Algen aus?

Ein Poolroboter alleine reicht nicht aus um dauerhaft Algen im Pool zu bekämpfen.

Dazu ist eine ordentliche Wasseraufbereitung und Filtration notwendig.

Das bedeutet: Auch durch den Einsatz eines Poolroboter kommen Sie nicht drum herum etwas Chlor, ein Algizid und ein Flockungsmittel anzuwenden.

Über alle Themen finden Sie ausführliche Artikel in unserem Poolpflege Blog.

Trotzdem kann es sein, dass trotz Chlor Pool Algen im Becken entstehen.

Was ist dann zu tun?

Nun, dann läuft etwas bei Ihrer Poolaufbereitung falsch oder Sie nutzen den Poolroboter zu selten.

Der Poolroboter kann durch einen regelmäßigen Einsatz die Pool Algen vorbeugen.

Unsere Empfehlung ist den Poolroboter – je nachdem wie schnell sich die Algen im Pool bilden – entweder täglich oder zumindest alle zwei Tage einzusetzen.

Wie oft und wie lange der Poolroboter genau laufen soll, können Sie in unserem Artikel nachlesen: Tipps zur Häufigkeit und Dauer der Poolreinigung mit dem Poolroboter.

Wichtig ist nur, dass Ihr Pool frei von Falten ist.

Der Grund dafür ist das sich unter den Falten viele Algen und Bakterien ansammeln, gegen die selbst ein Poolroboter nichts unternehmen kann.

Alle übrig gebliebenen Ablagerungen die nicht gelöst werden konnten führen dazu das bereits am nächsten Morgen der Pool wieder verfärbt ist.

Von diesem Problem können Besitzer eines Folienpools ein Lied singen.

Unser Fazit: Ein Poolroboter eignet sich sehr gut gegen Algen, hat aber auch seine Grenzen.

Andere Pool Ablagerungen am Boden mit dem Poolroboter entfernen

Das Besondere an einem Poolroboter ist, dass dieser nicht nur dazu verwendet werden kann um grüne Ablagerungen am Boden zu entfernen.

Wenn Sie schon länger einen Pool besitzen, dann werden Sie sicher festgestellt haben, dass sich gelegentlich auch weiße, braune oder schwarze Ablagerungen im Pool bilden.

Das können u.a. folgende Ablagerungen sein:

  • braune und grüne Algen
  • gelbe Senfalgen im Pool
  • schwarze Algen (auch als Blaualge bezeichnet)
  • ungefiltertes Flockungsmittel

Allerdings muss eine gewisse Vorreinigung erfolgen, wenn Sie Schwarzalgen aus dem Pool entfernen wollen. In unserem Artikel erklären wir den Vorgang genau.

Unabhängig davon wie diese Ablagerungen entstehen, kann der Poolroboter eingesetzt werden um die meisten Verschmutzungen zu entfernen.

Und wie bereits erwähnt, saugt der Poolroboter auch weitere Fremdstoffe wie Laub, Gras, Sand oder Insekten aus dem Pool die alles andere als selten im Wasser landen.

Natürlich können Sie dazu auch einen kostengünstigen Akku Poolsauger verwenden.

Geht es aber um das Lösen von hartnäckigen Ablagerungen, dann ist der Poolroboter die bessere Wahl.

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über uns

Über die Jahre haben wir sehr viele Möglichkeiten ausprobiert einen Pool zu reinigen und dabei wertvolles Wissen angesammelt. Auf dieser Seiten teilen wir alles was funktioniert und was nicht.

Empfohlener Poolroboter

Wenn Sie auf den Link klicken und einen Kauf tätigen, erhalten wir eine kleine Provision von Amazon ohne zusätzliche Kosten für Sie - Aktualisiert am 26.02.2021